Stundentafel

Die Allgemeine Förderschule berücksichtigt in Erziehung und Unterricht die besonderen Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern mit umfänglichen, schwerwiegenden und lang andauernden Beeinträchtigungen im schulischen Lernen, in der Leistung sowie dem Lernverhalten, indem sie strukturierte Lernsituationen schafft, die geeignet sind, individuelle Lernwege zu erschließen, eine Verarbeitung und handelnde Durchdringung von Bildungsinhalten zu ermöglichen sowie durch die Vermittlung von Lernerfolgen das Selbstvertrauen der Kinder und Jugendlichen zu stärken.

Mit Beschluss der Lehrerkonferenz haben wir folgende Schwerpunkte in der Stundentafel gesetzt:

  • In den Jahrgangsstufen 2 bis 4 folgen wir der vorgegebenen Stundentafel.
  • Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 nutzen wir eine Schwerpunktstunde um drei Stunden Kunst und eine Stunde Musik unterrichten zu können.
  • Der Lernbereich Naturwissenschaften beinhaltet die Fächer Biologie, Physik und Chemie.
  • Der Lernbereich Gesellschaftswissenschaften beinhaltet die Fächer Geografie, Geschichte und Politische Bildung.

Hier finden sie die für unsere Schule zutreffenden Stundentafeln:

 

Stundentafel der Jahrgangsstufe 2 bis 6

nach: Verordnung über Unterricht und Erziehung für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (Sonderpädagogik-Verordnung- SopV)

Fächer/Lernbereiche

Jahrgangsstufen

2

3

4

5

6

Deutsch

7

5

5

5

5

Sachunterricht

 

3

4

 

 

Mathematik

4

4

4

5

5

Musik/ Kunst a)

3

3

3

3

3

Sport

3

3

3

3

3

Wirtschaft-Arbeit-Technik

 

 

 

2

2

Lernbereich Naturwissenschaften

(Biologie, Chemie, Physik)

 

 

 

3

3

Lernbereich Gesellschaftswissenschaften

(Geografie, Geschichte, Pol. Bildung)

 

 

 

3

3

Sonderpädagogische Maßnahmen/ Förderunterricht

3

3

3

3

3

Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde b)

 

 

 

1

1

Schwerpunkte

1

2c)

2c)

2c)

2c)

Insgesamt

21

23

24

29

29

  1. Kann fachübergreifend unterrichtet werden.
  2. Das Fach LER wird schrittweise in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 eingeführt. Wird das Fach in der Jahrgangsstufe nicht erteilt, verringert sich der Wochenstundenumfang jeweils um eine Stunde.
  3. Der Fremdsprachenunterricht wird als Begegnungssprache angeboten und ist Bestandteil aller Fächer oder Lernbereiche.

                                                                                                                                                                                                                                            

Stundentafel der Jahrgangsstufe 7 bis 10

nach: Verordnung über Unterricht und Erziehung für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (Sonderpädagogik-Verordnung- SopV)

Fächer

Jahrgangsstufen

7

8

9

10

Allgemeine Grundlagen a)

Deutsch

Mathematik

Fremdsprache b)

 

 

 

12

 

 

12

 

 

12

 

 

12

Musik, Bildende Kunst c)

2

2

2

2

Sport

3

3

3

3

Lebenswelt- und Berufsorientierung d)

 

Naturwissenschaften

(Biologie, Chemie, Physik)

 

Gesellschaftswissenschaften

(Erdkunde, Geschichte, pol. Bildung, Wirtschaft-Arbeit-Technik)

 

 

 

11

 

 

 

11

 

 

 

13

 

 

 

13

Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde e)

2

2

1

1

Insgesamt

30

30

31

31

  1. Der Unterricht soll der individuellen Lernausgangslage Rechnung tragen und sich an den Standards am Ende der Jahrgangsstufe 8 bzw. 10 orientieren. Für die Aufteilung der Wochenstunden wird folgende Orientierung gegeben: Deutsch und Mathematik: je 5 Stunden, Fremdsprache: 2 Stunden. Über die Aufteilung der Wochenstunden entscheidet die Klassenkonferenz.
  2. Der Fremdsprachenunterricht kann ab Jahrgangsstufe 7 als Fachunterricht erteilt werden. Es wird ein Unterrichtsangebot im Umfang von 2 Stunden empfohlen; sonst wird die Fremdsprache als Begegnungssprache unterrichtet.
  3. Die Schülerinnen und Schüler können zwischen den Fächern Musik und Bildende Kunst wählen (Wahlpflichtfach).
  4. Der Unterricht wird projekt- und handlungsorientiert durchgeführt. In den Jahrgangsstufen 7 und 8 können als Orientierungswerte für Naturwissenschaften 3 Stunden, für Gesellschaftswissenschaften 3 Stunden und für WAT 5 Stunden genommen werden. In den Jahrgangsstufen 9 und 10 können als Orientierungswerte für Naturwissenschaften 3 Stunden, für Gesellschaftswissenschaften 3 Stunden und für WAT 7 Stunden genommen werden. In den Klassenstufen 9 und 10 können die Unterrichtsinhalte auch im Rahmen von Schülerfirmen umgesetzt werden.
  5. Das Fach LER wird schrittweise in der Jahrgangsstufe 5 eingeführt. Ist das Fach LER in den Jahrgangsstufen 5 und 6 nicht erteilt worden, werden die LER-Stunden als zusätzliche Stunden im Fach Lebenswelt- und Berufsorientierung genutzt.
  6. Mit Beschluss der Lehrerkonferenz wird das Fach Musik bis zur 10. Klasse mit 1 Wochenstunde weitergeführt. Das Fach Bildende Kunst wird 2 Stunden (1 Doppelstunde) unterrichtet.

Sitemap  |   Kontakt  |   Impressum